Cisco Systems, Inc.

Ob arbeiten, leben, spielen oder lernen - die Gewohnheiten der Menschen verändern sich, überall. Sehen Sie, wie Cisco die Grenzen für Netzwerke neu definiert

Netzwerke sind heute ein wichtiger technologischer Bestandteil des Geschäfts- und Alltagslebens. Von Cisco Systems, Inc. entwickelte Produkte auf Basis des Internet-Protokolls (IP) sind die Grundlage dieser Netzwerke und machen das Unternehmen zum weltweit führenden Anbieter von Netzwerk-Lösungen für das Internet. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte Cisco einen Umsatz von 40 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen hat derzeit weltweit 70.714 Mitarbeiter, CEO und President ist seit 1995 John T. Chambers.


Unternehmen steigern mit den Lösungen von Cisco ihre Produktivität, verbessern die Kundenzufriedenheit und schaffen Wettbewerbsvorteile; Privatanwender vernetzen sich mit den vielfältigen Möglichkeiten des World Wide Web. So ist die Vision von Cisco, die Art und Weise zu verändern, wie Menschen arbeiten, leben, spielen und lernen, an vielen Stellen Realität geworden - und die Veränderungen gehen weiter.

Seit der Gründung von Cisco durch Wissenschaftler der Universität Stanford 1984 steht das Unternehmen im Zentrum umwälzender technologischer Veränderungen. Cisco bestimmte die Durchsetzung des Internet-Protokolls als Standard wesentlich mit. Mittlerweile steht aber nicht mehr das physikalische Netzwerk als Infrastruktur im Zentrum des Interesses. Vielmehr geht es um ein Netzwerk, das Menschen verbindet. Die Endanwender bestimmen zunehmend die Entwicklung und beeinflussen, wie Unternehmen mit ihnen Geschäfte machen. Wikis, Blogs und Videoplattformen sind Ausdruck dieser Veränderung. Den Anwendern geht es um das Erlebnis, das sie bei der Nutzung des Internets haben. Dieses Kundenerlebnis und die noch stärkere Anpassung von Angeboten an die Wünsche der Kunden werden die entscheidenden Kriterien im Wettbewerb sein. Das Netzwerk von Cisco ist die Plattform, auf der diese Erlebnisse und Angebote möglich sind.